Kontakt
A A A 

Aktuelles

Wettkampf

Überzeugende Leistungen in Dresden

Neue Gegnerinnen und Gegner in neuer Altersklasse

Am 28.01.2023 fanden in Sachsen die internationalen Dresden Open statt. Diese Meisterschaft bot für viele Vereine aus dem In- und Ausland eine Möglichkeit zur Standortbestimmung ihrer Wettkämpfer und Wettkämpferinnen. Daher war es nicht verwunderlich, dass am Wettkampftag die Kategorien voll besetzt waren. Unter den zahlreichen Athleten war auch ein kleines Team vom Yamakawa Karate-Do, welches nicht nur seinen Verein vertreten sollte, sondern auch die Leistungen des Landeskaders Sachsen-Anhalt.

Den Anfang machten Linnéa Aßmann und Laura Seiler in der Kategorie Kata weiblich unter 14 Jahren. Mit 43 Starterinnen war diese Altersklasse mit vier Pools am stärksten besetzt. Durch das Regelwerk bei dieser Meisterschaft gab es im Katabereich eine Vorrunde, bei der die besten vier in die Zwischenrunde weiterkamen. Dort werden dann die zweit- und drittbesten ermittelt, welche dann um die Bronzemedaille kämpfen. Die jeweils Ersten aus der Zwischenrunde ziehen ins Finale ein. Linnéa Aßmann zeigte die Kata Anan aus dem Shito Ryu und wurde Zweite in der Vorrunde. Ebenso gute Leistungen brachte Laura Seiler mit der Enpi aus der Stilrichtung Shotokan auf die Tatami, sie schnitt als Drittbeste ab und qualifizierte sich damit auch für die Zwischenrunde. In der nächsten Runde gelang es Laura mit ihrer Gojushiho Sho leider nicht, unter die besten drei zu kommen. Dennoch war es in diesem Starterfeld eine tolle Darbietung. Vereinskollegin Linnéa beendete die Zwischenrunde mit dem ersten Platz in der Punktwertung. Mit der Chatanyara Kushanku überzeugte sie die Kampfrichter und zog verdient ins Finale ein. Dort rief sie noch einmal alles ab und gewann mit der Kata Papuren verdient die Goldmedaille. Für Mara Kollmann und Adrian Jahnsmüller war dieser Wettkampf etwas besonderes, da beide zum ersten Mal in einer höheren Altersklasse an den Start gingen. So mussten sie sich bei der Jugend unter 16 Jahren behaupten. Bei den Mädchen zog Mara die Aufmerksamkeit der Kampfrichter auf sich. Sie wurde sowohl in der Vorrunde mit Anan als auch in der Zwischenrunde mit Chatanyara Kushanku auf dem 1. Rang und durfte damit das Finale bestreiten. Hier unterlag sie mit ihrer Kata Papuren knapp ihrer Gegnerin und wurde Zweite. Für einen gelungenen Abschluss des Wettkampftages sorgte Adrian Jahnsmüller, der es Mara gleich tat. Auch er zeigte tolle Darbietungen der Katas Anan und Chatanyara Kushanku, mit denen er ebenfalls in der Vor- und Zwischenrunde als Erster abschloss und ins Finale kam. Dort lief er die Gojushiho, dort musste er sich leider seinem Kontrahenten geschlagen geben und nahm die Silbermedaille entgegen. 
Mit zweimal Silber und einmal Gold treten die Yamakawa-Sportler zufrieden die Heimreise an. Heim- und Landestrainer Alexander Löwe ist stolz auf seine Schützlinge und blickt zuversichtlich auf die kommenden Meisterschaften, die das Kalenderjahr so bietet. Weitere Infos zum Verein können unter www.karate-harz.deabgerufen werden.

Die Ausbildung im Karate geht ein Leben lang.

Yamakawa Karate - Do Ballenstedt e.V.
Gernröder Str. 21
06493 Ballenstedt OT Rieder

Ansprechpartnerin: Anna Nicolai
Tel:  015254739390
e-mail: info@karate-ballenstedt.de

Yamakawa Karate-Do Halberstadt e.V.
Richard-Wagner-Straße 39
38820 Halberstadt

Ansprechpartnerin: Anna Nicolai
Tel:  015254739390
e-mail: info@karate-hbs.de 

Yamakawa Karate-Do Blankenburg e.V.
Markt 5
38889 Blankenburg

Ansprechpartnerin: Leonie Munier
Tel: 0171 8144108
e-mail: info@karate-harz.de