FUNAKOSHI

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt.

Thuringia Open

25.09.2018

Am 22. September 2018 ging es für eine Vereinsauswahl nach Schleiz in Thüringen. Mit über 700 Starts und Teilnehmern aus sechs Bundesländern stellt die Thuringia Open ein wichtiges Turnier dar, um sich niveauvoll zu messen. Die Karateka vom Yamakawa Karate-Do traten hier nicht nur im Namen des Vereins an, sondern ebenfalls für den Karateverband Sachsen-Anhalt, um die Medaillen und Pokale nach Hause zu holen. Als jüngster Sportler des Vereins zeigte sich Adrian Jahnsmüller besonders stark. Er konnte sich in jeder Runde alle Stimmen der Kampfrichter sichern und siegte mit einer starken Kata Jion bei den Kindern in der Kategorie Kata unter 10 Jahren. Lisa Köchig ging im Zuge der Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft gleich in zwei Altersklassen an den Start. In ihrer eigentlichen Altersklasse, Kata Schüler unter 12 Jahre, zeigte sie in allen Runden sehr ausdruckstarke Kata. Leider unterlag sie im Finale denkbar knapp mit 2 zu 1 Kampfrichterstimmen. Als Mitglied der Nachwuchsnationalmannschaft wollte Lisa dies nicht auf sich sitzen lassen und schaffte noch einmal einen Leistungssprung in der Altersklasse Schüler unter 14 Jahren. Hier gab sie am Ende keine Stimme ab und erkämpfte sich über 4 Runden den obersten Podestplatz. Im Team sicherte sich Lisa mit ihren Teamkameradinnen Alexandra Graf und Lena Blume den silbernen Podestplatz. Mit Gold konnten an diesem Tag ebenfalls im Kata Einzel Leonie Munier und Sophie Stöckl glänzen. Das Kata Team mit Lucia Kuster, Jolina Kuster und Leonie Munier holte für den Verein die fünfte Goldmedaille. Zwei Silbermedaillen im Kata Bereich erkämpften sich mit starken Darbietungen Franziska Graf und Felix Blume. Vereins- und Landestrainer Alexander Löwe zeigte sich mit den Leistungen zufrieden. Im Kumite Bereich traten mehrere Athleten des Vereins an. Für diesen Bereich zeigt sich Benjamin-Steven Klug verantwortlich, der mit 4 Sportlern auf Punktejagd ging. Auch wenn sich nicht alle durchsetzen konnten, erkämpfte sich Maximilan Osterich in der Altersklasse unter 12 Jahre einen stolzen 2. Platz. Ein Dank geht neben den Trainern an die Eltern, die ihre Kinder zu den zahlreichen Terminen begleiten und jederzeit auf ihrem Weg unterstützen.

 

 



5x Gold, 5x Silber, 2 x Bronze

 

 


Adrian Jahnsmüller – 1. Platz Kata U10 männlich

Maximilian Osterich – 2. Platz Kumite U12 -38kg männl.

Lisa Köchig – 1. Platz Kata U14 und 2. Platz Kata U12 weibl.

Lucia Kuster – 3. Platz Kata U14 weibl.

Leonie Munier – 1. Platz Kata U16 weibl.

Jolina Kuster – 3. Platz Kata U16 weibl.

Lucia Kuster, Leonie Munier, Jolina Kuster – 1. Platz Kata Team U16 weibl.

Lena Blume, Lisa Köchig, Alexandra Graf – 2. Platz Kata Team U16 weibl.

Felix Blume – 2. Platz Kata U18 männl.

Sophie Stöckl – 1. Platz Kata U18 weibl.

Franziska Graf – 2. Platz Kata ab 18 weibl.