FUNAKOSHI

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt.

Teampokal bleibt zu Hause

28.10.2018

Das siebente Jahr in Folge fanden sich über 400 Karatesportler in der Harzlandhalle in Ilsenburg ein, um sich bei der Harzmeisterschaft einen Podestplatz zu erkämpfen. Aus insgesamt 13 Bundesländern konnte das Ausrichterteam der Yamakawa Vereine aus Ballenstedt und Halberstadt und dem befreundeten Verein aus Staßfurt Karateka begrüßen. Pünktlich am Morgen eröffnete Vereinschef Alexander Löwe die Meisterschaft. Gleich an dieser Stelle dankte er den vielen fleißigen Helfern für ihren ehrenamtlichen Einsatz, die dadurch erst diesen Tag möglich machten. Der Wunsch für viel Erfolg galt bei der Eröffnung den Sportlern, die am 27. Oktober in 93 verschiedenen Kategorien an den Start gingen. Das Ausrichterteam stellte sich wieder der Herausforderung, in der Gesamtwertung genügend Platzierungen zu holen, um am Ende des Tages in der Mannschaftswertung ganz oben zu stehen. Auch wenn es in vielen Begegnungen nicht einfach war, zeigten die Yamakawa Athleten sehr gute Leistungen und überzeugten die Kampfrichter. Die Harzlandhalle bietet beste Voraussetzungen, um solch eine große Meisterschaft auf die Beine zu stellen. Auf insgesamt sechs Wettkampfflächen werteten die Kampfrichter die Sportler. Unter ihnen waren auch Neulinge der Yamakawa Vereine, die zum ersten Mal Wettkampfluft schnupperten. Auch wenn es hier noch nicht gereicht hat, den gewünschten Sieg zu erkämpfen, hat jeder für sich ein Stück an Erfahrung gewonnen. Insgesamt erkämpfte das Yamakawa Team 22 Podestplätze mit 6 x Gold, 11 x Silber und 5 x Bronze. Diese Platzierungen verhalfen dem Ausrichterteam als Kampfgemeinschaft Vorharz, den verdienten Gesamtsieg der diesjährigen Harzmeisterschaft wieder zu gewinnen. Das nächsten Karate Highlight findet schon am 10. und 11. November in der Harzlandhalle statt. Der Yamakawa Karate-Do ist in diesem Jahr Ausrichter der Deutschen Karatemeisterschaft in der Altersklasse der Schüler sowie der Masterklasse. Hierzu haben sich auch Sportler des Vereins qualifiziert. Zuschauer sind dabei herzlich willkommen.

 

 

Gold x 6

 

1. Platz Lisa Köchig – Kata einzel U14 ab 5. Kyu

 

1. Platz Kata Team U14 – Lisa Köchig, Alexandra Graf, Lena Blume

 

1. Platz Finja Streithorst – Kata einzel U16 9. bis 6. Kyu

 

1. Platz Kata Team U16 – Lucia Kuster, Leonie Munier, Jolina Kuster

 

1. Platz Finja Streithorst – Kata einzel U18 9. bis 6. Kyu

 

1. Platz Kumite Team U10 – Hugo Koch, Nelio Broß

 

 

 

Silber x 11

 

2. Platz Adrian Jahnsmüller – Kata einzel U10 ab 7. Kyu

 

2. Platz Finja Streithorst – Kata einzel U14 9. bis 6. Kyu

 

2. Platz Lucia Kuster – Kata einzel U14 ab 5. Kyu

 

2. Platz Leonie Munier – Kata einzel U16 ab 5. Kyu

 

2. Platz Kata Team U16 – Lisa Köchig, Alexandra Graf, Lena Blume

 

2. Platz Aleksandra Knezevic – Kata einzel U18 9. bis 6. Kyu

 

2. Platz Felix Blume – Kata einzel U21 ab 5. Kyu

 

2. Platz Franziska Graf – Kata einzel U21 ab 5. Kyu

 

2. Platz Maurice-Andre Klug Kumite einzel U14 -53kg

 

2. Platz Maurice-Andre Klug Kumite einzel U14 +53kg

 

2. Platz Kumite Team – Maximilian Osterrich, Maurice Andre Klug

 

 

 

Bronze x 5

 

3. Platz Lisa Köchig – Kata einzel U12 ab 5. Kyu

 

3. Platz Lena Blume – Kata einzel U14 ab 5.Kyu

 

3. Platz Richard Böhlert – Kata einzel Seniors ab 5.Kyu

 

3. Platz Franziska Graf – Kata einzel Seniors ab 5. Kyu

 

3. Platz Nelio Broß – Kumite einzel U10 ab 7. Kyu